Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Einstellungen für Registerkarten im Internet Explorer 7 ändern

Mit den Einstllungen für Registerkarten und Registerbrowsen kann man das Verhalten beim Surfen noch besser anpassen

Wenn Ihr mit Registerkarten im Internet surft, dann könnt ihr das Verhalten der Registerkarten beziehungsweise für das Registerbrowsen Euren Wünschen und Bedürfnissen noch besser anpassen.

 

Gerade dann, wenn man von einer älteren Version des Internet Explorers auf den neuen Internet Explorer 7 umsteigt, kommt es häufig vor, dass man das ganze Fenster schließt, wenn man die angezeigte Seite nicht mehr benötigt.  Dar aber womöglich mehrere Registerkarten geöffnet sind und auf diesen womöglich unterschiedliche Web-Seiten angezeigt werden, würde man mit dem Schließen des Fensters auch alle weiteren geöffneten Registerkarten schließen. Damit das nicht passiert, kann man unter den Einstellungen für das Registerbrowsen angehen, dass eine Warnung angezeigt wird, wenn mehrere Registerkarten gleichzeitig geschlossen werden soll.

 

Auch ist es z.B. möglich, anzugehen, ob beim Öffnen einer jeden neuen Registerkarte auch die eingestellte Startseite aufgerufen werden soll. Man kann die Registerkarten so einstellen, dass wenn man eine neue Registerkarte öffnet, eine leere Seite angezeigt wird. Weitere Einstellungen sind zum Beispiel das Verhalten, wenn Popups aufgerufen werden oder von einer Webseite geöffnet werden oder was zum Beispiel passiert, wenn IE7 - Registerkarten - Einstellungen ändern und einstellenvon anderen Programmen, wie zum Beispiel aus E-Mail-Programme, ein Link aufgerufen wird.

 

Und so kommt ihr an die Einstellungen für die Registerkarten beziehungsweise für das Registerbrowsen

Um die Einstellungen für die Registerkarten und das Registerbrowsen aufzurufen, klickt Ihr in der Menüleiste auf Extras und dann auf Internetoptionen. Im unteren Bereich findet Ihr einen Eintrag, der sich da Registerkarten nennt.

 

Als Beschreibung ist angegeben: Ändert die Anzeige von Web-Seiten in Registerkarten. Daneben befindet sich eine Schaltfläche mit der Beschriftung Einstellungen. Dieser Schaltfläche klickt Ihr nun an und es öffnet sich ein Fenster mit dem Namen Einstellungen für Registerbrowsen, wie im rechten Bild zu sehen ist.

 

Mittlerweile sind die Beschreibungen für die einzelnen Optionen schon sehr aussagekräftig und bedürfen wohl keiner weiteren Erklärung. Probiert einfach einmal die verschiedenen Einstellmöglichkeiten aus und stellt dann anschließend die Einstellungen euren Wünschen entsprechend ein.

 

Wenn man nicht mit Registerkarten Surfen möchte

Auch das soll es natürlich geben. Wenn man nicht mit Registerkarten Surfen möchte und das neue Feature des Internet Explorers nicht nutzen möchte, da nimmt man einfach das Häkchen ganz oben im Fenster neben der Beschreibung Registerbrowsen aktivieren (erfordert Internet Explorer-Neustart) heraus. Nach einem Neustart des Internet Explorers ist dann das Surfen mit Registerkarten nicht mehr möglich. Ihr könnt sicherlich diese Einstellung zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren.

 

Weiterführende Links:

- IE7 Google hinzufügen
- IE7 mehrere Startseiten erstellen
- IE7 Schnellregisterkarten
- IE7 Einstellungen für Registerkarten
- IE7 Arbeiten mit Registerkarten

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ IE7 Google hinzufügen ]
[ IE7 mehrere Startseiten erstellen ]
[ IE7 Schnellregisterkarten ]
[ IE7 Einstellungen für Registerkarten ]
[ IE7 Arbeiten mit Registerkarten ]

 

 

 © 2003 - 16,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen