Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

 

W e r b u n g

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

 

Beim Einschalten tut sich nichts - Netzteil austauschen, prüfen und überbrücken

Wenn der Verdacht besteht, dass das Netzteil defekt sein könnte, kann man dies auf verschiedene Wege prüfen und testen...

stop-achtungDa wo elektrischer Strom im Spiel ist, droht Lebensgefahr.

 Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit der hier gemachten Angaben, insbesondere nicht für jegliche Art von Schäden und Fehlern, die durch mein Webangebot entstanden sein könnten. Dies gilt für Hardwareschäden und Personenschäden jeglicher Art. Die Durchführung geschieht auf eigenes Risiko.

-- Vorab sei noch gesagt -- Einige dieser Tipps und Tricks solltet Ihr vom Fachmann durchführen lassen, da hier mit elektrischen Strom gearbeitet wird. Dieser verhält sich genau so, wie der Strom direkt aus der Steckdose. --

 

Das Netzteil austauschen

Besteht der Verdacht, dass das Netzteil defekt sein könnte, ist es wohl am einfachsten, dieses gegen ein eventuell vorhandenes Reservenetzteil auszutauschen. Dabei müßt Ihr noch nicht einmal alle Kabel lösen.

 

Löst den Stecker vom Netzteil, dass das Problem verursacht, und steckt den Stecker vom Reservenetzteil am Mainboard ein.

 

Verbindet das neue Netzteil mit dem Strom und Schaltet es gegebenenfalls ein. Nun drückt den Hauptschalter an der Computervorderseite. Reagiert das neue Netzteil auf diesen Vorgang, wird wohl das alte defekt sein.

 

Netzteil überbrücken

WICHTIG! Wenn Ihr keine Erfahrung mit dem Umgang mit Strom habt, dann last die Finger davon.

Netzteil überbrücken

Zum Überbrücken eines Netzteiles bedarf es nicht viel. Erfahrene Nutzer im Umgang mit Strom nehmen in der Regel eine Büroklammer. Biegt diese so, dass diese ein großes U ergibt.

 

Das Netzteil sollte noch nicht mit dem elektrischen Strom verbunden sein.

 

Wie im Bild rechts oben zu sehen, gibt es bei den Standardsteckern nur ein grünes Kabel und mehrere schwarze Kabel. Überbrückt nun diese beiden Kabel, also das grüne mit dem schwarzen Kabel.

 

Fingerweg vom Netzteil und der Überbrückung und das Netzteil mit dem elektrischen Strom verbinden, also in die Steckdose einstecken. Schaltet das Netzteil ein und der Lüfter des Netzteiles bewegt sich auch, ist das Netzteil wohl in Ordnung. Last das Netzteil nicht zu lange laufen. Sonst könnte es Schaden nehmen. Das Netzteil schaltet sich also ein, wenn es Überbrückt wird. Nun wird es richtig Spannend.

 

Wenn das Netzteil nicht funktioniert, habt Ihr Schwein gehabt. Ein neues Netzteil kostet zwischen 30 und 40 EUR im Handel.

 

Funktioniert das Netzteil aber und alle anderen Komponenten, wie Stecker, Hauptschalter und Kabel könnt Ihr als Fehlerquellen ausschließen, dann ist sehr wahrscheinlich ein Schaden am Mainboard selber und das wird bekanntlich teuer und dauert auch länger. Um das herauszufinden, gibt es eine Möglichkeit. Dazu aber mehr im Artikel Netzteil hat Strom es tut sich aber trotzdem nichts!

 

zurück Netzteil hat Strom, es tut sich aber trotzdem nicht!

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ Netzteil hat keinen Strom ]
[ Netzteilstecker steckt nicht richtig ]
[ Netzteil und Stromverbrauch ]
[ Netzteil prüfen und überbrücken ]
[ Mainboard überbrücken ]
[ Nicht richtig sitzende Hardware-Komponenten ]

 

 

 © 2003 - 2014, ITS05 & Screen4Dream, Holger Külgen