Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Das Dateisystem eines USB Stick prüfen und reparieren

Wenn man die gespeicherten Daten von einem USB Stick nicht mehr lesen kann, kann das an einem beschädigten Dateisystem auf dem Datenträger liegen. Das kann man mit Windows reparieren.

Nicht selten genug kommt es vor, dass man gespeicherte Daten auf einem USB Stick nicht mehr lesen kann. Dabei müssen die Daten noch nicht einmal beschädigt sein! Es kommt oft vor, dass das Dateisystem des Datenträgers einfach nur beschädigt ist und somit das Lesen und Schreiben vom und auf dem Datenträger unmöglich wird.

 

Das Dateisystem vom USB Stick kann man mit Hilfe von Windows überprüfen und dabei Dateisystemfehler automatisch korrigieren lassen und sogar nach fehlerhafter Sektoren auf dem Datenträger suchen und wiederherstellen.

 

Wie kann man das Dateisystem eines USB Stick auf Fehler überprüfen und gegebenenfalls reparieren

Dazu öffnet er die Arbeitsplatzumgebung und sucht das Symbol für das Laufwerk des USB Stick heraus. Hier klickt Ihr einmal rechts auf das Symbol und wählt im sich öffnenden Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften aus.

 

USB-Stick prüfen - Eigenschaftenfenster von Wecheseldatenträger

 

Es öffnet sich das Eigenschaftenfenster zum Datenträger, indem er den Reiter Extras auswählen müsst. Das Fenster sollte dann ähnlich dem obigen Beispielbild aussehen. Hier befindet sich der Schalter beziehungsweise die Schaltfläche für die Fehlerüberprüfung des Dateisystem. Als kleine Anmerkung nebenbei sei bemerkt, dass man fast jedes Laufwerk auf diese Weise auf Fehler überprüfen kann. Klickt nun auf die Schaltfläche Jetzt prüfen...

 

USB-Stick prüfen des Dateisystem - Einstellen der OptionenEs sollte sich nun ein weiteres Fenster öffnen, indem er die Optionen für die Datenträgerprüfung einstellen könnt.

Zur Auswahl stehen die beiden Punkte Dateisystemfehler automatisch korrigieren und Fehlerhafte Sektoren suchen / wiederherstellen.

Setzt bitte einen Haken vor die Option Dateisystemfehler automatisch korrigieren. Damit weist ihr das Betriebssystem an, den Datenträger nach Fehlern im Dateisystem zu suchen und diese automatisch zu korrigieren.

Als zweite Möglichkeit beziehungsweise als zweite Option könnt ihr auch einen Haken vor Fehlerhafte Sektoren suchen / wiederherstellen setzen. Je nach Größe des Datenträgers beziehungsweise nach Speicherkapazität des Datenträgers kann jedoch die Suche und das Wiederherstellen nach fehlerhaften Sektoren etwas länger dauern.

 

Habt Ihr nun eurer Auswahl getroffen, dann braucht Ihr nur noch auf die Schaltfläche Starten klicken und das Betriebssystem begibt sich auf die Fehlersuche und auf eine eventuelle Fehlerbehebung des Dateisystems auf dem Datenträger.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ USB Stick wird nicht angezeigt ]
[ Festplatte wird unter Windows nur mit 127 GB angezeigt ]
[ Wenn im Gerätemanager CD-Laufwerke oder DVD-Laufwerke nicht mehr angezeigt werden ]
[ USB Stick formatieren ]
[ USB Stick Dateisystem auf fehler prüfen ]

 

 

 © 2003 - 17,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen