Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Der Monitor flimmert, was kann man dagegen machen?

Unscharfe, verschwommene, flackernde und flimmernde Monitoranzeigen können den Augen schaden...

Fast jeder Computerbesitzer hat dieses Problem schon einmal gehabt. Der Monitor flimmert, die Zeichen und das Bild werden unscharf dargestellt und die Augen tränen. Ein flimmerndes oder unscharfes Bild kann verschiedene Ursachen haben. Die wohl am häufigste Ursache jedoch ist, dass sich die Einstellungen für die Bildauflösung des Monitors und der Grafikkarte verstellt haben. Diese Ursache lässt sich relativ schnell beheben.

 

Um die Einstellungen des Monitors und der Grafikkarte zu kontrollieren, klicken Sie einmal rechts auf den Desktop und wählen hier Einstellungen. Im sich nun öffnendem Fenster wählen Sie wiederum Einstellungen. Nun sollten Sie ein ähnliches Bild, wie in unserem Beispiel unten, sehen. In unserem Beispiel werden zwei Monitore angezeigt. Wenn sie nur einen Monitor an ihrem Computer angeschlossen haben, dann sehen Sie auch nur das Symbol für einen Monitor und unter Anzeige können sie auch nur einen Monitor auswählen.

 

bullit 213 Unter dem Bereich Bildschirmauflösung haben sie einen Schieberegler, mit dessen Hilfe Sie die Auflösung des Monitors beziehungsweise der Grafikkarte einstellen können. Schieben Sie den Regler solange nach links oder rechts, bis sie die von Ihnen gewünschte Auflösung erreicht haben. Sie sollten jedoch dabei beachten, dass einige Monitore eine gewisse Auflösung wünschen. Bei 17 Zollmonitore wird in der Regel eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel gewählt. Bei 19 Zollmonitoren können verschiedene Einstellungen je nach Bedarf Eigenschaften der Anzeige zur Einstellung der Bildschirmauflösung und der Farbqualität bei Monitoren unter Windows XPgewählt werden. Eine etwas gröbere Einstellung wäre zum Beispiel 1152 mal 864 Pixel. Eine feinere Einstellung, mit der sie mehr Platz auf ihren Desktop bekommen, jedoch die Schrift und die Bilder kleiner dargestellt werden, wäre zum Beispiel 1280 mal 1024 Pixel. Stellen sie jedoch die Auflösung nicht zu hoch ein! Falls Sie sich nicht die sicher sind, so sehen sie in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Monitor nach.

 

bullit 213 Unter Farbqualität sollten Sie die Farbanzahl auf 32 Bit, zugleich auf die höchste Anzeigenart, einstellen. Damit werden die Farben auf dem Monitor in höchster Qualität (True Color) dargestellt. Nun klicken Sie auf übernehmen! Das angezeigte Bild des Monitors sollte sich verbessern.

 

Wichtig! Wir haben mit den oben genannten Einstellungen noch nicht die Bildwiederholfrequenz der Grafikkarte und des Monitors eingestellt. In der Regel bindet der Treiber der Grafikkarte den Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz an. Dies ist jedoch für das menschliche Auge zu wenig, so dass wir ein leichtes flackern des Monitors wahrnehmen. Um die Bildwiederholfrequenz optimal einzustellen, müssen sie auf den Schalter Erweitert klicken. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Namen „ Eigenschaften von Plug and Play-Monitor und den Namen ihrer Grafikkarte“. Hier wählen Sie bitte den Reiter Grafikkarte aus. Im unteren linken Teil des Fensters finden Sie einen Schalter der da lautet Alle Modi auflisten. Klicken Sie diesen Schalter an. Nun öffnet sich ein kleines Fenster, in dem sie alle gültigen Einstellungen zu ihrer Grafikkarte und ihre Monitor und der zulässigen Bildwiederholfrequenz einstellen können. Sie sollten nach der von Ihnen gewünschten Bildschirmauflösung und True Color (32-Bit) suchen. Bei der Bildwiederholfrequenz, als letztes in der Zeit angegeben, sollten Sie 75 Hz oder 85 Hz wählen. Einstellen der Bildwiederholfrequenz bei Grafkikkarten und MonitorenIn diesem Bereich erkennt das Auge in der Regel kein flackern des Monitors mehr. Je nach Treiber, Grafikkarte und Monitor können auch höhere Einstellungen gewählt werden. Sie sollten sich jedoch sicher sein, welche maximale Auflösung ihr Monitor verträgt. Zu hohe Bildwiederholfrequenzen können dem Monitor Schaden zufügen. Nachdem Sie die richtige Einstellung für sich und ihren Computer gewählt haben, bestätigen Sie das Fenster und die Eingabe mit OK. Schließen Sie alle weiteren Fenster mit OK. Nun sollte sich die Auflösung und die Bildwiederholfrequenz des Monitors geändert haben und das Flackern, das Flimmern beziehungsweise das unscharfe Bild sollte nun der Vergangenheit angehören.

 

bullit 213 Haben die oben genannten Einstellungen nicht zu dem gewünschten Effekt geführt, dann kann es sein, dass sie eventuell einen falschen oder alten Treiber für Ihre Grafikkarte oder Ihren Monitor verwenden. Gehen Sie zu der Webseite ihres Grafikkartenherstellers und Laden dort den aktuellen Treiber für Ihre Grafikkarte herunter. Das gleiche gilt auch für ihren Monitor - Treiber. Nachdem sie die Treiber heruntergeladen haben, installieren Sie diese. In der Regel wird nun ein Neustart des Betriebssystems notwendig. Hat das Betriebssystem den Neustart erfolgreich durchgeführt, verfahren Sie bitte zur Einstellung genau wie oben beschrieben.

 

bullit 213 Hat alles nichts geholfen, dann kann es natürlich auch noch sein, dass eventuell ein Defekt an einem Gerät beziehungsweise einer Hardwarekomponente vorliegt. Allerdings sind auch schon einmal nicht richtig befestigte Anschlüsse schuld. Hier kann es zum Beispiel sein, dass das Monitor Kabel nicht richtig an die Grafikkarte angeschlossen wurde. Bitte überprüfen Sie den Anschluss. Der Stecker sollte fest auf die Grafikkarte gesteckt und mit dieser verschraubt worden sein. Achten Sie bei der Lage des Kabels des Monitors darauf, dass es nicht in der Nähe von Strom führenden Kabeln liegt. Auch sollte es nicht in der Nähe von magnetischen Feldern oder Magneten liegen. Strom beziehungsweise Magnetfelder können das Signal, welches die Grafikkarte an dem Monitor überträgt, stören. Diese Faktoren können das angezeigte Bild erheblich beeinträchtigen. Auch sollten Sie auf ungewöhnliche Knicke im Kabel achten. Stark geknickte Kabel können mit der Zeit brechen und somit ein fehlerhaftes Bild verursachen. Hat man das Kabel im Verdacht, sollte man die vermutliche Stelle etwas hin und her biegen und dabei das Monitorbild im Auge behalten. Wird es ab und an scharf und deutlich dargestellt, so kann dies auf ein Kabelbruch hindeuten. In diesem Falle wird ist ein neues Monitorkabel fällig.

 

bullit 213 Haben Sie diese Fehlerquelle ausgeschlossen und das Bild wird immer noch unscharf oder flimmernd angezeigt, dann sollte man überprüfen, ob eventuell ein Defekt am Monitor oder ein Defekt an der Grafikkarte vorliegt. Um dem Monitor zu überprüfen, nehmen Sie diesen einfach und schließen diesen an einen anderen Computer an. Wird hier das Bild einwandfrei angezeigt, liegt sehr wahrscheinlich ein Defekt an der Grafikkarte vor.

 

bullit 213 Um einen Defekt der Grafikkarte auszuschließen, tauschen sie diese einfach einmal aus. Wird nun das Bild einwandfrei angezeigt, so ist sehr wahrscheinlich die Grafikkarte beschädigt. Wird das Bild jedoch nicht einwandfrei angezeigt, so kann auch ein Defekt am AGP - Port des Mainboards vorliegen.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ Monitor flimmert ]
[ Störquellen in der Nähe des Bildschirms ]
[ Monitor meldet OUT OF RANGE ]
[ Monitor meldet Monitor is working Check Signal Cable ]
[ Grafikkarte prüfen überprüfen ]
[ Monitor Bildschirm Sonstiges ]
[ Monitorbild erscheint verzerrt ]

 

 

 © 2003 - 16,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen