Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

IRPStackSize 

Für diesen Befehl ist nicht genügend Serverspeicher verfügbar!

Ein zu geringer Wert in der Registrierungsdatei (Registry) von Windows kann diesen Fehler bei einem Zugriff auf eine Netzwerkfreigabe verursachen

Wer schon einmal diese Meldung bekommen hat, wird leicht in die Verzweiflung getrieben. Lange Zeit betreibt man ein Netzwerk, in dem sich Windows 2000 Workstations und Windows XP Workstations befinden, ohne Probleme und auf einmal kann eine Windows 2000 Workstation nicht mehr auf eine Windows XP Workstation oder einen Server zugreifen. Die Fehlermeldung über nicht genügend Severspeicher  ist leider kein Einzelfall und kommt in Netzwerken ziemlich häufig vor. Man sollte jedoch nicht glauben, dass dies eine Krankheit der neueren Betriebssysteme Windows 2k und XP ist. Der Fehler trat auch schon unter Windows NT und Windows for Workgroups auf (Fehlermeldung lautete damals etwas anders) und rührt von einem falschem Eintrag in der Registry her. Der Wert des IRPStackSize wurde dabei zu gering eingestellt und ist im Übrigen ein Parameter des Server-Dienstes (Lanman-Server) und konnte auch durch neu installierte Programme geändert werden.

 

Wann kann dieser Fehler auftreten?!

Der Fehler kann immer dann angezeigt werden, wenn versucht wird, auf einem im Netzwerk freigegebenen Ordner auf einer Windows XP Workstation zuzugreifen. Der Zugriff kann dabei über einen anderen Client (Workstation / Server) geschehen oder über die eigene Workstation, an der man gerade arbeitet.

 

Dieser Fehler kann auch dann auftreten, wenn man bestimmte Programme auf dem Computer installiert hat. Zum Beispiel durch das Programm IBM AntiVirus 3.01N, Norton Antivirus für Windows und Norton Internet Security 2010, Acronis True Image Version 10 oder höher, Bitdefender von Microsoft, Seagate Disk Tool (Disc Wizard) oder Symantc EndPoint Protection Version 11 oder höher, Paragon Backup & Recovery ausgelöst werden. Das sind sicherlich nur einige Programmen, die für eine Änderung des Wertes verantwortlich sein können. Daher sollte man diese Programmliste nicht als endgültig betrachten.

 

Das interessante bei der Fehlermeldung Für diesen Befehl ist nicht genügend Serverspeicher verfügbar! und dem Netzwerkzugriff ist jedoch, dass Standardfreigaben des Betriebssystems, wie zum Beispiel “Drucker” und “geplante Tasks”, einwandfrei funktionieren.

 

Im ersten Bild seht Ihr die angezeigte Fehlermeldung (oder ähnlich) des Betriebssystems:

 
Fehlermeldung IRPStackSize - Nicht genügend Serverspeicher um diesen Befehl auszufürhen

 

 

 

Wie kann dieser Fehler behoben werden?!

Um den Fehler über zu wenig Severspeicher zu beheben ist kein grosser Akt. Selbst ungeübte können diesen Fehler leicht beheben.

 

Als erstes sollte man die Workstation identifizieren, die diesen Fehler verursacht. Hat man diese eindeutig ausgemacht, muss bei dieser ein Eintrag in der Registrierungs-Datenbank geändert werden.

 

Dazu muss der Registrierungs-Editor gestartet werden. Das macht Ihr wie folgt:

START - AUSFÜHREN - und REGEDIT eingeben und die Enter-Taste betätigen. Nun sollte der Registrierungs-Editor starten.

 

 

Sucht den unten angegebenen Pfad heraus:

 

IRPStackSize - Pfadangabe in der Registrierungsdatenbank

 

Jetzt sollte das rechte Fenster in etwa so aussehen:

 

IRPStackSize - Auffinden des Wertes

 

 

Ihr seht bereits den von mir markierten Wert IRPStackSize, der geändert werden muss. Dieser Wert liegt in der Regel bei 11 oder 12. Ist dieser Wert nicht vorhanden, dann erstellt diesen mittels Rechtsklick in das Fenster und wählt dann DWORD aus.

 

Mit einem Doppelklick auf den Wert “IRPStackSize” bzw. mit einem Rechtsklick auf diesen Wert und einem Klick im darauf folgenden Kontextmenü auf “Ändern”, kann dieser Wert bearbeitet werden.

 

 

Das geöffnete Fenster sollte so aussehen:

 

IRPStackSize - Angabe des original Wertes

 

Ihr solltet in jedem Fall den Namen überprüfen, ob dieser auch auf “IRPStackSize” lautet. Falls nicht, habt Ihr den falschen Wert erwischt.

 

Unter Wert steht hier “b” und die Basis ist auf Hexadezimal eingestellt. Wer sich mit Zahlensystemen ein wenig auskennt, der weiss, dass der Wert “b” im Hexadezimalsystem im Dezimalsystem “11” ergibt.

 

 

Stellt also die Basis von Hexadezimal auf Dezimal um und ändert den Wert von 11 auf 50.
IRPStackSize - Änderung des Wertes

 

Damit ist das Wichtigste schon geschafft. Nun braucht Ihr nur noch mit OK zu bestätigen und den Registrierungs-Editor zu schliessen.

 

 

Beendet alle laufenden Programme und startet den Rechner neu. Nun sollte das Problem nicht mehr auftreten.

 

Leserinformationen, die mich per Email erreichte:

Sicherheitshalber sollte mann auf beiden Computern den Wert IRPStackSize kontrollieren. Ist der Wert bei  Windows 2000 bereits auf 50 gesetzt, sollte man auch diesen Wert bei dem Computer mit Windows XP auf 50 erhöhen. Gegebenenfalls stellt man den Wert auf 15 ein und steigert dann zum Beispiel jeweils um 3 diesen Wert. Also 15, 18, 21 und so weiter. Diese macht man solange, bis die Netzwerkverbindung wieder einwandfrei arbeitet. Leider ist nach jeder Änderung ein Neustart des Betriebssystems fällig.

 

Ein Neustart des Servers ist nicht erforderlich. Einfach nur den Serverdienst stoppen und starten.

 

Der Webmaster: Danke für diese Informationen. Möge sie anderen Nutzern weiter helfen.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ IRPStackSize ]
[ RegDone Datenabfrage an Microsoft ]
[ Nicht genügend Serverspeicher verfügbar ]
[ Nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar ]

 

 

 © 2003 - 16,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen