Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

 

W e r b u n g

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

 

Onboard-Soundkarte wird ausgegraut im Gerätemanager dargestellt

Wenn die Onboard-Soundkarte im Gerätemanager von Windows nur ausgegraut angezeigt wird, kann eine falsche Einstellung des Audio-Dienstes daran schuld sein

Wenn es zu Problemen mit der Onboard-Soundkarte kommt, dann gibt es viele verschiedene Möglichkeiten dafür. In manchen Fällen ist es möglich, dass der Audiodienst von Windows beziehungsweise der Dienst Windows Audio nicht mit gestartet wurde. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass sich durch einen Zufall die Startfunktion des Dienstes von automatisch auf manuell umgestellt hat.

 

In diesem Fall wird dann die Soundkarte im Gerätemanager von Windows leicht ausgegraut dargestellt. Ist das der Fall, so kann man auch keine Einstellungen mehr an der Soundkarte vornehmen.

 

Um dieses Problem zu beheben, muss man in der Verwaltungskonsole für die Dienste nachschauen, gegebenenfalls den Dienst wieder auf automatisch umstellen und starten.

 

Startoptionen und Starttyp für Windows-Audio überprüfen und einstellen

Am leichtesten geht das, wenn man mit der rechten Maustaste auf das Arbeitsplatzsymbol oder auf das Computersymbol auf dem Desktop und, anschließend auf den Eintrag Verwalten klickt.

 

Es öffnet sich nun das Fenster Computerverwaltung. Hier sucht man in der linken Fensterhälfte nach dem Eintrag Dienste und Anwendungen. Sind die Unterpunkte noch nicht geöffnet, so klickt man auf den kleinen Pfeil vor diesem Eintrag, so dass die Unterpunkte sichtbar werden. Hier findet man nun einen Eintrag mit der Bezeichnung Dienste. Klickt man auf diesen Eintrag, so werden einem in der rechten Fensterhälfte aller auf dem Betriebssystem verfügbaren Dienste angezeigt.

 

Hier sucht man nun nach dem Eintrag beziehungsweise nach dem Dienst Windows-Audio, und überprüft dessen Einstellungen. Der Status sollte auf Gestartet stehen und der Starttyp auf automatisch. Ist das nicht der Fall, so öffnet man den Dienst Windows-Audio durch einen Doppelklick und nimmt die entsprechenden Einstellungen vor. Im Anschluss muss man dann nur noch auf die Schaltfläche starten klicken und der Dienst sollte nach einigen Sekunden von Windows gestartet werden. Ist das nicht der Fall, so liegt ein Problem mit dem Dienst selber vor oder die Hardware beziehungsweise die Soundkarte verhindert den Start des Dienstes.

 

Wurde der Dienst nun erfolgreich gestartet, so sollte es nun möglich sein, die Onboard-Soundkarte beziehungsweise die Soundkarte im Gerätemanager von Windows zu verwalten. In der Regel sollte nun auch wieder der Sound am Computer funktionieren. Gegebenenfalls sollte man das Betriebssystem einmal neu starten, um sicherzustellen, dass auch die gemachten Einstellungen und das Laden des Dienstes von Windows ordnungsgemäss übernommen wurden.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ Microphone zu leise ]
[ Computer gibt keinen Ton mehr von sich ]
[ Soundausgabe Audioausgabe eingestellt ]
[ Soundgeräte im Geräte-Manager deaktiviert ]
[ Gerätemanager zeigt Soundgerät mit Problemen an ]
[ Onboard Soundkarte im BIOS deaktiviert ]
[ Onboard-Soundkarte wird im Gerätemanager nicht angezeigt ]
[ Onboard-Soundkarte wird ausgegraut dargestellt ]

 

 

 © 2003 - 2014, ITS05 & Screen4Dream, Holger Külgen