Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Mehrere Dateien mit Windows auf einmal umbenennen

Besonders bei grossen Datenbeständen ist es manchmal hilfreich, wenn man mehrere Dateien auf einmal oder gleichzeitig umbenennen kann. So klappt es auch mit Windows selber...

Manchmal wäre es sehr hilfreich, wenn man mehrere Dateien auf einmal umbenennen könnte. Bevor man sich jedoch nun eine Extras Software besorgt, sollte man sich einmal überlegen, ob der ff. Tipp zum Umbenennen von Dateien mit Windows nicht ausreichend ist.

 

Windows selber verfügt in der Regel über eine ausreichende Funktion zum umbenennen von mehreren Dateien. So lassen sich mehrere Dateien gleichzeitig in einem Schritt und relativ schnell und ohne großen Aufwand umbenennen.

 

Als Beispiel sollen uns einmal sechs Dateien beziehungsweise sechs Bilder dienen. Hat man zum Beispiel mit einer Digitalkamera die Fotos geschossen und später auf den Computer geladen, so erhalten diese in der Regel einen nicht aussagekräftigen Namen. Geraten nun solche Bilddateien durcheinander, so kann es schnell unübersichtlich werden und man hat seine liebe Not, die einzelnen Dateien später auseinander zuhalten.

 

Das umbenennen mehrerer Bilddateien gleichzeitig mit Windows durchführen

Als erstes sucht man sich einmal die Bilddateien zusammen, wie man umbenennen möchte. Sind diese im Explorer Fenster oder in der Arbeitsplatzumgebung beziehungsweise in der Computerumgebung (Windows 7) geöffnet, so markiert man die Dateien, die man umbenennen möchte.

 

Das Markieren der Dateien kann auf unterschiedlichen wegen geschehen. Am einfachsten ist es, wenn man die Dateien mit gedrückter linker Maustaste markiert. Dabei zieht man ein Rechteck über die entsprechenden Dateien.

Eine weitere Möglichkeit die Dateien zu markieren ist die mit der Hochstelltaste (auch Shift-Taste genannt und auf der linken Seite der Tastatur, mit dem Pfeil der nach oben zeigt, zu finden).  Dazu klickt man aus der Reihe der zu umbenennenden Dateien die erste Datei mit der linken Maustaste an, so dass diese markiert und farblich hinterlegt ist, und geht dann zu der letzten Datei aus der Reihe und klickt bei gedrückter Hochstelltaste mit der linken Maustaste auf diese Datei. Sofort markiert Windows automatisch alle Dateien, die sich zwischen der ersten und der letzten Datei befinden.

 

Mehrere Dateien gleichzeitig mit Windows umbenennen

 

Hat man nun die Dateien markiert, die man umbenennen möchte, so kann man zwischen mehreren Möglichkeiten zum Umbenennen wählen. Die erste Möglichkeit ist das drückende F2 Taste. Drückt man die F2 Taste, so markiert Windows die letzte Datei wie man gewählt hat. Dieser kann man dann einen aussagekräftigen Namen geben. Allerdings kann es dann passieren, dass aus der letzten Datei die erste Datei in der Reihe wird. Um das zu verhindern, ist es besser, die ff. Möglichkeit zu wählen.

Hat man die Dateien markiert, so klickt man mit der rechten Maustaste auf die erste Datei der zu umbenennenden Dateien und wählt im Kontextmenü den Eintrag Umbenennen. Nun wird die erste Datei von Windows so freigestellt, dass man diese umbenennen kann. Das sieht man schön im unteren Bild.

 

Freigestellte Datei zum gleichzeitigen Umbenennen der Dateien

 

Nun kann man der Datei einen aussagekräftigen Namen geben. In unserem Beispiel wurden den Dateien der Name beziehungsweise die Bezeichnung Urlaub-Portugal-2009- gegeben. Bewusst wurde hinter der Jahreszahl 2009 einen Bindestrich gesetzt. Warum, ergibt sich aus den nächsten Bild. Noch ein Tipp: bei der Umbenennung der Datei sollte man darauf achten, dass man die Dateiendung nicht aus Versehen entfernt.

 

Die Dateien wurden von Windows umbenannt

 

Nachdem man die Entertaste gedrückt hat, benennt Windows automatisch alle Dateien mit dem vorgegebenen Namen um. Das ist jedoch nicht alles. Windows stellt den vergebenden Dateinamen eine in Klammern gesetzte Ziffer nach. Damit wird sichergestellt, dass nicht jede Datei den gleichen Dateinamen bekommt. Zudem kann man später die Dateien alle besser auseinander halten.

 

So einfach kann man auch mehrere Dateien mit Windows selber umbenennen. Sicherlich gibt es Softwarelösungen, mit denen das auch geht. Wer jedoch nicht unbedingt auf externe oder zusätzliche Software zurückgreifen möchte, der dürfte mit dieser Art der Dateiumbenennung gut zu Rande kommen. Diese Art der Dateiumbenennung funktioniert bei fas allen Windows Betriebssystemen ähnlich und ist auch auf andere Arten von Dateien anwendbar, also nicht nur auf Bilddateien.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ cidaemon.exe - Verwendung im Indexdienst ]
[ Explorer - Ansicht ]
[ Task-Manager ]
[ PC stürzt ab ]
[ Tastenkombination STRG C und V funktioniert nicht mehr ]
[ proplus.msi fehlermeldung ]
[ Windows XP lässt sich nicht updaten ]
[ Computer läuft nicht mehr richtig ]
[ Ordner oder Datei kann nicht gelöscht werden ]
[ Windows friert im Betrieb ein ]
[ User32_dll wurde im Speicher verschoben ]
[ Inhalt Papierkorb Windows leeren ]
[ Explorer stürzt beim löschen von Dateien ab ]
[ Installer und Setup Protokollierung ]
[ Alte Softwareeinträge unter Software löschen in der Systemsteuerung ]
[ Mehrere Dateien mit Windows auf einmal umbenennen ]
[ Wenn bei bei Windows XP oder Windows 2000 die linke Seite des Explorers leer bleibt ]

 

 

 © 2003 - 17,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen