Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Festplatte formatieren

Eine oder mehrere Festplatten formatieren und für den Umgang und dem Arbeiten mit dem Computer vorbereiten...

Auch in der heutigen Zeit spielt das Formatieren einer Festplatte oder das Formatieren einer Partition noch eine große Rolle! Das Formatieren von Laufwerken ist somit keine Erscheinung der Vergangenheit, sondern auch noch heute ein wesentlicher Bestandteil im Umgang mit dem Computer. Damit Betriebssysteme, wie zum Beispiel Windows, auch mit der Festplatte arbeiten können, müssen diese für das Betriebssystem entsprechend formatiert werden. Das Formatieren führt man jedoch nicht nur dann aus, wenn man zum Beispiel das neue Betriebssystem auf dem Computer spielen beziehungsweise installieren möchte, sondern auch dann, wenn man einen Datenträger vom alten Dateibestand befreien möchte. Allerdings sollte man dann auch wissen, dass der alte Dateibestand im eigentlichen Sinne gar nicht gelöscht wird, sondern einfach nur die Dateizuordnungstabelle der Festplatte beziehungsweise der Partition gelöscht wird. Daher eignet sich das Formatieren auch nicht zum sicheren Löschen von Daten. Das kann man zum Beispiel in den Artikeln Festplatten löschen nachlesen.

 

Zwar ist in der heutigen Zeit das Formatieren von Festplatten um ein wesentliches leichter und einfacher geworden, als noch vor einigen Jahren, das Prinzip bleibt jedoch in etwa das gleiche.

 

Noch eins sollte man auf jeden Fall wissen:

Eine Formatierung einer Festplatte oder eines anderweitigen Laufwerks kann in der Regel nicht mehr ohne spezielle Programme rückgängig gemacht werden.

 

Formatieren der Festplatte für ein neues Betriebssystem

Möchte man ein neues Betriebssystem auf die Festplatte installieren, so benötigt man in der heutigen Zeit keinen speziellen Programme mehr dafür. Die meisten neuen Betriebssystems unterstützen das Formatieren der Festplatte von alleine her. Das soll heissen, dass noch vor der Installation des Betriebssystems das Betriebssystem selber nachfragt, ob es die Festplatte oder die ausgewählte Partition neu formatieren soll. Meistens ist diese Abfrage in der Installationsroutine des Betriebssystems mit integriert.

 

Unter Umständen kann es jedoch sein, dass man während der Installation des Betriebssystems spezielle Menüs aufrufen muss, über die man dann die einzelnen Festplatten beziehungsweise Partitionen explizit formatieren kann.

 

format C: - für viele Windows Anwender schon ein bekannter Begriff

Vielen Windowsanwendern dürfte wohl noch der alt herkömmlichen Begriff beziehungsweise Befehl Format C: bekannt sein. Mit diesen Befehl hat man besonders bei den Betriebssystemen Windows 95 und Windows 98 die Festplatte für die Installation des Betriebssystems vorbereitet. Auch wollte man häufig damit erreichen, dass das alte Betriebssystem von der Festplatte geputzt wird und man so eine saubere Festplatte beziehungsweise Partition zum aufspielen des Betriebssystems durch die Formatierung bekommt.

 

Dabei stellt der Begriff Format den eigentlichen Befehl der und C: den Laufwerksbuchstaben. Häufig befand sich das Betriebssystem auf der ersten Partition einer Festplatte, die unter Windows den Laufwerksbuchstaben C: bekam.

 

Der Befehl selber wurde ursprünglich in der DOS Umgebung eingegeben, kann aber heute noch auch unter der Eingabeaufforderung beziehungsweise DOS Konsole unter den neueren Betriebssystemen, wie Windows 2000, Windows XP, Windows Vista und Windows 7 eingegeben werden. Zum formatieren kann man dann das entsprechende Laufwerk durch den Buchstaben angeben.

 

Windows bietet von Hause aus nun bessere Möglichkeiten zum formatieren von Festplatten

Der alte Befehl Format C: gehört jedoch bei den neueren Betriebssystemen mittlerweile der Vergangenheit an. Mittlerweile bringt Windows von Hause aus eigene kleine spezielle Programme mit, mit denen sich ganze Festplatten oder einzelne Partitionen leicht formatieren lassen. Viele dieser kleinen Programme sind im Betriebssystem so implementiert, dass sie in der Regel recht leicht zu erreichen sind und auch von nicht so geübten Computernutzern bedient werden können.

 

Genug aber der Worte, jetzt zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie man eine Festplatte formatieren kann:

 

Festplatte formatieren mit DOS

Festplatte formatieren mit Windows 95 und Windows 98

Festplatte formatieren mit Windows 2000 und Windows XP

Festplatte formatieren mit Windows Vista und Windows 7

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ - Master Boot Record ]
[ Festplattenimage - Festplatte sichern ]
[ Partitionierungsprogramme ]
[ Festplatte partitionieren ]
[ Festplatte partitionieren S.2 ]
[ Aktive Partition ]
[ Festplatte löschen ]
[ Festplatte löschen durch zerstören ]
[ Festplatten löschen mit Programmen ]
[ Festplatte formatieren ]
[ Festplatte formatieren mit DOS oder Windows 95 und 98 ]
[ Festplatte formatieren mit dem Betriebssystem Windows 2000 oder Windows XP ]

 

 

 © 2003 - 16,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen