Hilfe und Anleitungen zum Computer, zum Netzwerk und zu Windows

Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe 2k & XP

- PC-Hilfe Windows 7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL, DFÜ & Internet

- Bücher

- Webmaster Ecke

 

Sonstiges

 

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

Infos zu IT-Berufe

 

- IT-Ausbildung

- Tätigkeitsfelder

- Voraussetzungen

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

Energiesparen spezial

 

 

 

 

 

 

Ein starkes Extra von Windows XP - Die Systemwiederherstellung

Gerade dann, wenn man häufig Software beziehungsweise Programme auf dem Computer installiert oder deinstalliert, kann es zu Problemen im Betrieb von Windows XP kommen. Davor kann die Systemwiederherstellung schützen...

Wer gerne Programme und Software auf seinem Computer installiert, um diese auszuprobieren, kann anschließend ein Lied davon singen, dass der Computer nicht mehr einwandfrei läuft. Auch kann es sein, das gerade Anfänger in Sachen Computer häufig Fehler oder ungewollte Fehler bei der Einstellung vom Betriebssystem machen oder durch unsachgemäßes Deinstallieren von Software das Betriebssystem zum Wanken bringen.

 

Hat man also vor, neue Software beziehungsweise Programme zu installieren oder Änderungen am Betriebssystem vorzunehmen, wie zum Beispiel Einträge in der Registrierungsdatei von Windows zu ändern, dann kann man einen Wiederherstellungspunkt vom Betriebssystem erstellen, mit dem man gemachte Änderungen beziehungsweise Installationen ohne Probleme rückgängig machen kann. Der Weg ist dabei denkbar einfach und kann selbst vom Laien ohne Probleme durchgeführt werden. Zudem benötigt man nicht viel Zeit, um solch einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen.

 

Wenn ihr die Systemwiederherstellung gestartet hat, solltet Ihr folgendes Fenster sehen:

 

Systemwiederherstellung - einen Wiederherstellungspunkt erstellen

 

Die Systemwiederherstellung findet beziehungsweise öffnet Ihr, wenn ihr auf Start | Programme | Zubehör | Systemprogramme und dann auf Systemwiederherstellung klickt.

 

Habt ihr die Systemwiederherstellung gestartet, dann müsst ihr im rechten Teil des Fensters den Eintrag Einen Wiederherstellungspunkt erstellen auswählen. Klickt anschließend auf Weiter, im folgenden Teil solltet Ihr eine genaue Beschreibung eures Wiederherstellungspunktes machen. Damit ist er dann genau, warum Ihr diesen Wiederherstellungspunkt gemacht habt. Klickt nun auf die Schaltfläche Erstellen. Damit wird der Wiederherstellungspunkt von Windows XP erstellt.

 

 Wenn nach der Änderung des Betriebssystems ist beziehungsweise der Installation der neuen Software zu Problemen kommen sollte, dann könnt ihr mittels diesem Systemwiederherstellungspunktes euer Betriebssystem in den vorherigen Zustand zurückversetzt.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ Zeitserver im Internet ]
[ Zeit unter Windows 2000 ]
[ Zeit unter Windows XP ]
[ GDISK ]
[ Laufwerksbuchstaben ]
[ Automatische Updates ]
[ Automatische Anmeldung ]
[ Festplatte mit Windows defragmentieren ]
[ Festplatte mit Windows partitionieren ]
[ Win 2003 Server - Grund für Neustart abschalten ]
[ Win 2000 XP Computername ]
[ MSDOS.SYS ]
[ Systeminformation Windows ]
[ Festplattentools ]
[ Information CPU Auslastung ]
[ Informationen laufender Prozesse ]
[ Systemwiederherstellung Schutz vor Systemänderungen ]
[ cmd.exe - Eigenschaften einstellen ]
[ Versteckte Systemdateien anzeigen ]
[ Wo findet man den Gerätemanager ]
[ Systemkonfiguration Windows XP ]
[ Fehlerberichterstattung bei Windows XP aktivieren - deaktivieren ]
[ Windows XP sauberer Neustart ]
[ Partitionieren mit Windows ]

 

 

 © 2003 - 17,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen