Hilfe und Anleitungen zum

      Betriebssystem Windows 7

 Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- Nachrichten - News

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe

- PC-Hilfe Win7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL / DFÜ / Internet

- Webmaster - Ecke

- Bücher

 

 Sonstiges

- Startseite

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

 Infos zu IT-Berufe

- Ausbildung

- Tätigkeitsfeld

- Voraussetzung

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

 

 

 

 

Netzwerk und Netzwerktrafik überwachen und anzeigen mit Network Monitor

Wer gerne wissen möchte, was in seinem Netzwerk so los ist und mit wem sich der Computer so verbindet, der sollte einmal den Network Monitor von Microsoft ausprobieren

Das in einem Netzwerk viel los sein kann, muss man wohl gerade erfahrenen Benutzern nicht sagen. Aber selbst erfahrene Benutzer können zumeist nicht sagen, mit welchem Computer beziehungsweise mit welcher IP-Adresse oder über welchen Protokoll sich der Computer gerade mit anderen Computern unterhält beziehungsweise verbindet.

 

Netzwerkverkehr mit Network Monitor anzeigen und überwachenWer gerne näheres über sein Netzwerk und über den Netzwerkverkehr erfahren möchte, der sollte sich einmal das Programm Network Monitor in der Version 3.3 von Microsoft ansehen.

 

Den Network Monitor kann man von der Internetseite von Microsoft kostenlos herunterladen und installieren. Zwar ist das Programm in englischer Sprache gehalten sollte aber jedoch für die meisten Anwender kein großes Problem darstellen.

 

Je nach Download umfasst das Programm einige Megabyte. Alles was für den Betrieb des Programms benötigt wird, ist im Download enthalten.

 

Nach dem man das Programm installiert und gestartet hat, klickt man als erstes in der Menüleiste beziehungsweise in der Symbolleiste auf New Capture. Damit schaltet das Programm in den Aufzeichnungsmodus um. Um eine Aufzeichnung zu beginnen, muss man in der Menüleiste beziehungsweise Symbolleiste auf die Schaltfläche Start klicken. Ab sofort beginnt das Programm den oder die betreffende Netzwerkadapter beziehungsweise Netzwerkkarten zu überwachen. Dabei zeichnet es jegliche Art von Netzwerkverkehr auf. Das kann zum Beispiel über die Protokolle oder Dienste wie TCP, POP3, FTP, IGMP oder ARP geschehen. Das sind jedoch nur einige Protokolle oder Dienste, die das Programm später unter dem Feld Frame Summary anzeigt. Wer mehr zu einem bestimmten Frame wissen möchte, der muss dieses nur anklicken. Anschließend wird im Feld Frame Details und Hex Details näheres zu diesem Frame angezeigt.

 

Dieses Programm besonders dann interessant, wenn man zum Beispiel herausfinden möchte,  welche Programme hinter welcher Verbindung stecken. So kann man zum Beispiel Spione beziehungsweise Spionageprogramme auf der Festplatte ausfindig machen und gegebenenfalls eliminieren.

 

Aber nicht nur solche Programme stellen eine Verbindung in das Internet her. Es gibt eine Reihe anderer Programme, die ohne das eigene Wissen heimlich eine Verbindung in das Internet im Hintergrund herstellen. Solche Plaudertaschen lassen sich auch mit diesem Programm ausfindig machen.

 

Zudem kann das Programm auch als Diagnoseprogramm verwendet werden, wenn es in einem Netzwerk zu Problemen kommen sollte. Wer möchte, der sollte sich das Programm auf jeden Fall herunterladen und einmal ausprobieren. Schließlich kostet das Programm nichts und ist trotzdem sehr leistungsstark. Dazu gibt es das Programm als x86 oder x64 - Variante.

 

Um das Programm herunterzuladen, geht man auf die Webseite http://www.microsoft.com/DOWNLOADS/en/default.aspx und sucht dort nach dem Begriff Netzwork Monitor selber.

 

 

Werbung