Hilfe und Anleitungen zum

      Betriebssystem Windows 7

 Wissen

 

- Startseite

- Abkürzungen

- Nachrichten - News

- PC-Windows

- PC-Windows 7

- PC-Hilfe

- PC-Hilfe Win7

- PC-Technik

- PC-Netzwerk

- PC-Sicherheit

- PC-Software

- Programmierung

- DSL / DFÜ / Internet

- Webmaster - Ecke

- Bücher

 

 Sonstiges

- Startseite

- Impressum

- Kontakt

- Disclaimer

- Web-Infos

- Banner

 

 Infos zu IT-Berufe

- Ausbildung

- Tätigkeitsfeld

- Voraussetzung

- Existenzgründung

- Elektrotechnik

 

 

 

 

 

Windows 7 reparieren - Wenn Windows 7 nicht mehr startet

Auch bei Windows 7 ist nicht davor sicher, dass es zu Problemen kommen kann, die das Betriebssystem Windows 7 stark beschädigen und dieses dann nicht mehr starten kann. Windows 7 bringt jedoch fast alles mit, damit man im Bedarfsfall Windows 7 reparieren kann...

Gab es in der Vergangenheit immer Probleme und bei der Reparatur von Windows und war es doch erfahrenen Benutzern vorbehalten, Windows zu reparieren, so hat sich das schon mit Windows Vista geändert. Bei Windows 7 hat Microsoft noch einmal nachgebessert und nun dürfte auch das Reparieren von Windows 7 nicht so geübten Computernutzern gelingen.

 

Der große Vorteil ist, dass nach der Installation von Windows 7 die Reparaturprogramme nicht nur auf der CD beziehungsweise auf der DVD verbleiben, sondern die Reparaturprogramme direkt mit auf die Festplatte kopiert werden. So kann man dann auch eine Reparatur von Windows 7 durchführen, wenn man gerade mal keine Windows 7 - CD oder DVD zur Hand hat. Zudem geht somit die Reparatur von Windows 7 schneller, da man nicht erst von der DVD booten muss und die Dateien nicht erst von der DVD geladen werden müssen.

Sollte es dennoch einmal zu unerwarteten Problemen beim Reparieren von Windows 7 kommen, so hat man dann noch die Möglichkeit, die Reparaturkonsole über das Booten der Windows 7 DVD zu starten und so auch auf die Reparaturpartition zuzugreifen.

Wenn Windows 7 noch läuft und man auch ohne weiteres starten kann, dann sollte man die Reparaturmöglichkeiten von Windows 7 auf der Desktop Oberfläche nutzen.

 

Windows 7 reparieren mit der Reparaturkonsole

Nach dem man den Computer eingeschaltet hat, wird die POST Routine durch das BIOS abgearbeitet. Unmittelbar danach drückt man die Taste F8, so das man in das Bootmenü / in den Bootmanager von Windows 7 gelangt.

 

Hier wählt man nun die entsprechende Sprache und das entsprechende Tastaturlayout aus. Gewöhnlich sollte diese in unseren Breitengraden auf Deutsch gestellt werden.

 

Nun geht es zum nächsten Fenster. Hier klickt man auf die den Eintrag Computer reparieren. Unter Umständen kann es sein, dass dieser Eintrag in englischer Sprache angegeben wird. Hier lautet dann die Bezeichnung Repair your Computer.

 

Windows beginnt nun damit, die Festplatten nach bekannten Windows Installationen zu durchsuchen. Im Anschluss erhält man dann eine Übersicht über die vorhandenen beziehungsweise auf dem Computer installierten Windows Betriebssysteme. Hat man nur ein Windows Betriebssystem installiert, so wird einem auch nur das eine Betriebssystem angezeigt.

Egal, ob nur ein Windows Betriebssystem oder mehrere Windows Betriebssysteme. In diesem Fenster muss man sich nun für die Windows Version entscheiden, die man reparieren möchte. Entscheidung getroffen, so klickt man auf Weiter.

 

Auswahl der Reparaturmöglichkeiten für Windows 7

Systemwiederherstellungsoptionen nach dem Booten über den BootmanagerWindows 7 stellt für die unterschiedlichsten Probleme unterschiedliche Reparaturmöglichkeiten zur Verfügung. Besonders interessant ist die erste Auswahl, die Start Reparatur.

 

Start Reparatur / Startup Repair

Wird diese Art der Reparatur ausgewählt, so beginnt Windows 7 damit, Fehler im eigenen System zu diagnostizieren, die das Starten und Ausführen von Windows 7 verhindern könnten. Werden Fehler gefunden, so werden diese durch Windows 7 automatisch repariert. Damit dürfte dann einem erfolgreichen Start des Betriebssystems nichts mehr im Wege stehen.

 

Windows 7 System Wiederherstellung / System Restore

Verfügt Windows 7 bereits über System Wiederherstellungspunkte, so kann man Windows 7 auf einen früheren Zustand zurücksetzen. Das hat Vorteile und auch Nachteile. Neu installierte Programme und Treiber, die nach diesem Wiederherstellungspunkt installiert wurden, werden womöglich nicht mehr richtig mit in das System eingebunden und stehen so auch nicht mehr zur Verfügung. Dafür erhält man aber unter Umständen wieder ein laufendes Betriebssystem, was dann wiederum viel Arbeit ersparen kann.

 

Windows 7 Image - Wiederherstellung / System Image Recovery

Diese Reparaturmöglichkeit ist mit einer der interessantesten. Vorraussetzung jedoch für eine Image Wiederherstellung ist, dass man auch rechtzeitig ein Image unter Windows 7 angelegt hat. Verfügt man über ein Windows 7 Image, so kann man das Betriebssystem zum Stand des erstellten Image wiederherstellen.

 

Windows 7 Speicherdiagnose / Windows Memory Diagnostic

Wie die Bezeichnung schon sagt, kann man mit diesem Punkt eine Speicherdiagnose durchführen. Hierbei wird der im Computer eingebaute Arbeitsspeicher auf Herz und Nieren geprüft. Windows 7 ist schon von Hause aus sehr darauf bedacht, viel Arbeitsspeicher zu verwenden. Je mehr Arbeitsspeicher eine System hat, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass auch einmal ein Arbeitsspeicher kaputt gehen kann.

Kommt es im laufenden Betrieb von Windows 7 zu Problemen, Systemabstürzen oder zum Einfrieren des Betriebssystems, kann das unter Umständen auf einen defekten Arbeitsspeicher hindeuten. Häufige Anzeichen hierfür sind zum Beispiel die Blue Screens / Blaue Bildschirme, auf denen dann lange Zahlenkombinationen angezeigt werden. Mit der Hilfe der Speicherdiagnose sollen nun solche Speicherfehler ausfindig gemacht werden. Eine Reparatur des Arbeitsspeichers durch Windows 7 findet jedoch nicht statt. Hier muss man dann gegebenenfalls einen neuen Arbeitsspeicher einbauen.

 

Windows 7 Reparaturkonsole / Der Command Prompt

Die Reparaturkonsole dürfte wohl noch den meisten Windows Benutzern bekannt sein. Schon die älteren Betriebssysteme, wie Windows 2000 oder Windows XP, konnten über diese Reparaturkonsole wieder repariert werden. Allerdings muss man sich hierfür vorher ein wenig belesen, da alle Befehle per Hand eingegeben werden müssen.

 

 

Werbung

Weiter nützliche Informationen rund um den Computer und Windows

[ Bootmanager fehlt - Fehlermeldung unter Windows 7 ]
[ Bootmanager liegt auf anderer Festplatte ]
[ Spracherkennung bei Windows Vista und Windows 7 Autostart deaktivien ]
[ Windows 7 zeigt keine externen Laufwerke in der Computerumgebung an ]
[ Wenn sich die Maus unter Windows 7 seltsam verhält ]
[ Wenn kein Treiber für Windows 7 zu bekommen ist ]
[ Probleme mit dem Sound und der Soundkarte unter Windows 7 ]
[ Papierkorb wird nicht mehr als leer angezeigt ]
[ Kontextmenüs und Ziehen & Ablegen funktioniert nicht mehr im Startmenü ]
[ Im Windows 7 Explorer bleibt die linke Seite leer ]
[ Fehlermeldung unter Windows 7 wegen fehlendem Microsoft Agent ]
[ Windows 7 reparieren - Wenn Windows 7 nicht mehr startet ]
[ Windows 7 reparieren - Windows 7 Reparatur im laufenden Betrieb ]
[ Probleme aufzeichnen mit dem Problemaufzeichnung von Windows 7 ]
[ Wenn Windows 7 langsamer startet als zu Anfang ]
[ Wenn der Task-Manager unter Windows 7 nicht mehr geht ]
[ Windows 7 Installer reparieren ]

 

 © 2003 - 16,  ITS05 & Screen4Dream,  Holger Külgen